Wasser&Umwelt

Was für ein Ereignis! Ein über 20 Tonnen schweres museal aufgearbeitetes Ringkolbenventil ist nun an der Talsperre Pirk zu bestaunen. So wird diese besondere Regelarmatur zur Steuerung der Wasserabgabe mit der imposanten Nennweite DN 2.000 nach 80 Jahren Dienst gewürdigt und die wichtige Aufgabe eines...

Wir freuen uns sehr, dass das Projekt „Erweiterung des Hochwasser-Entlastungsbecken“ so zügig umgesetzt werden konnte. Rückblickend wurde bei Umsetzung dieses 21 Mio-Projektes ein sportlicher Zeitplan unterstellt und dann auch tatsächlich eingehalten...

Das spiekermann Team hat in einer Arbeitsgemeinschaft mit Dr. Born - Dr. Ermel GmbH einen wichtigen Meilenstein im Projekt erreicht: Die Entwurfsplanung ist für die Klärschlammverbrennungsanlage abgeschlossen. Eine Kooperation aus Wasserverbänden und Abwasserbetrieben möchte zusammen eine Monoverbrennungsanlage für Klärschlamm mit einer Kapazität von 36.000 Tonnen...

Der Dörnthaler Teich als Talsperre mit einer imposanten Stauhöhe von 19m ist für die Trinkwasserversorgung der Regionen Freiberg, Chemnitz und Dresden ein wichtiger Verteilerbaustein. Neben der Komplexität der Systeme, dem Bauen im Bestand und Natur- sowie Denkmalschutzbelangen gab es für das Team der spiekermann eine...

Das Thema des diesjährigen IWASA ist „Anpassung der Wasserwirtschaft an den Klimawandel: Herausforderungen, Möglichkeiten und Ziele“. Das ist nicht nur für uns persönlich, sondern auch für uns als Unternehmen eines der wichtigsten Themen! In diesem Jahr sind wir deshalb besonders gerne Teil des 51. Internationalen...

Die Machbarkeitsstudie zur Nachnutzung des Speicherbeckens Geeste liegt jetzt vor. Das Team der Abteilung Wasserwirtschaft konnte mit der Präsentation der Bearbeitungsergebnisse vor dem Ausschuss Umwelt und Natur des Landkreis Emsland das Projekt fristgerecht abschließen....

Mit dem Bau des Pumpwerks Oberhausen begann der letzte Abschnitt (4 km) des insgesamt 51 km langen Abwasserkanal Emscher von Dortmund bis Dinslaken. Die Emschergenossenschaft feiert nun das Richtfest. Das Projektteam von Spiekermann ist natürlich dabei...

Seit über 100 Jahren leistet die Talsperre Malter einen wichtigen Beitrag für den Hochwasserschutz für die Landeshauptstadt Dresden. Allerdings benötigt die „Alte Dame“ schrittweise Ertüchtigungen, um im Zeitalter des Klimawandels zuverlässig Ihre Aufgaben weiter erfüllen zu können. Zeit etwas zurückzugeben!...

Die MDSE – Mitteldeutsche Sanierungs- und Entsorgungsgesellschaft mbH hatte 2016 eine Gefährdungsabschätzung für die ehemaligen Rieselfelder in Bitterfeld / Wolfen beauftragt. Die letzte der insgesamt elf 60 m tiefen Linerbohrungen ist nun abgeschlossen. mehr...

Am 10./11. Januar 2019 findet das 49. Internationale Wasserbau-Symposium IWASA im Technologiezentrum Aachen statt. Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr nicht nur als Teilnehmer der Fachausstellung, sondern auch als Vortragende unseren Anteil am Erfolg der Veranstaltung einbringen können. ...