Spiekermann is a brand of the group

NET Engineering International

Find out more

 
Köln-Weidenpesch – Sperrpause zur Anbindung der Abstellanlage erfolgreich genutzt

Erfolgreiche Anbindung der Abstellanlage Köln-Weidenpesch

Pünktlich um 04:11 Uhr nähert sich die Stadtbahnlinie 15 der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) dem neuen Gleisdreieck in der Neusser Straße. Nach sechs Wochen Sperrpause ist der Kölner Norden seit dem 10.08.2020 wieder direkt mit den Stadtbahnlinien 12 und 15 erreichbar. Das Projektteam freut sich über den pünktlichen Abschluss der Arbeiten; die Fahrgäste sind froh, dass die Zeit des Umstiegs auf den Busersatzverkehr beendet ist!

Sperrpause erfolgreich zur Anbindung der neuen Abstellhalle genutzt!

In den vergangenen Wochen wurden rund 300 Meter neues Gleis, zwei Weichen, zwei Velogleise zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrer sowie eine Masse-Feder-Platte zur Verringerung von Erschütterungen (Lärm- und Schallschutz für Körperschall) eingebaut.
„Nebenbei“ haben die beteiligten Bauunternehmen auf etwa 150 Meter Länge den Ober- und Unterbau der Neusser Straße erneuert, einschließlich neuer Radverkehrs- und Lichtsignalanlagen sowie umfangreicher Leitungsarbeiten.

Eine neue Abstellanlage für 64 Stadtbahnfahrzeuge und mehr

Der Bau des Gleisdreiecks dient dem Anschluss der neuen KVB-Abstellanlage in Köln-Weidenpesch. Auf einer Gesamtfläche von ca. 100.000 Quadratmeter entstehen hier auf rund 20.000 Quadratmeter Grundfläche eine Abstellanlage für 64 Stadtbahnfahrzeuge sowie zugehörige Gebäude wie eine Waschanlage für die Stadtbahnen, ein Betriebsdienstgebäude, ein Unterwerk zur Fahrstromversorgung und ein Materiallager. Darüber hinaus werden auf dem Gelände neben den für die Abstellhalle erforderlichen Ver- und Entsorgungseinrichtungen weitere Verkehrsanlagen für Stadtbahnen und Kfz neu hergestellt. Von der Neusser Straße aus wird die Abstellanlage im Endzustand dann über eine rund einen Kilometer lange, zweigleisige Zulaufstrecke an das Streckennetz der Stadtbahn angeschlossen.

Generalplaner-Team bereitet sich auf den Endspurt vor

Das Betriebshöfe-Team betreut bereits seit 2014 als Generalplaner (Planung und Überwachung der Gesamtmaßnahme) die Realisierung der Abstellanlage sowie der zugehörigen Infrastruktur. Wir freuen uns, dass mit der Freigabe der Neusser Straße ein wichtiger Meilenstein termingerecht erreicht wurde und gehen jetzt mit voller Kraft in den anstehenden Endspurt!
In den nächsten Wochen und Monaten stehen der Endausbau der Neusser Straße sowie der anschließende Gleisbau bis zur Abstellhalle an. Parallel biegt der Innenausbau der Gebäude auf die Zielgerade ein, sodass im Frühjahr 2021 die Inbetriebnahme der Gesamtanlage erfolgen kann.