Dorsch Gruppe

Erschließungsplanung

Expertenteam

0

Personen

Ausgeführte projekte

mehr als

0

Referenzen

Rückbau Walzwerk Henningsdorf

Bautechnische Rückbauplanung, Erstellung eines Gefahrstoff-kataloges für Bauwerke und bauliche Anlagen, Erarbeitung des Entsorgungskonzepts, Genehmigungsplanung, Vorbereitung der Ausschreibung, Mitwirkung bei der Vergabe, Objekt- und Bauüberwachung, Überwachung der Entsorgungswege, Sicherheitstechnische Koordination.

Herstellkosten 8 Mio. Euro

Erschließungsplanung - Rückbau Walzwerk Henningsdorf

Denkmalgeschützte Gebäude und Flächenkonversion Militärischer Liegenschaften

Das Gebäude der früheren „Bückerwerke“ in Rangsdorf soll nach über 60 Jahren militärischer Nutzung (u.a. Flugplatz, Flugzeugwerft, Hubschrauberreparatur- und Nachrichteneinheit) und weiteren Leerstand einer neuen Nutzung zugeführt werden. Zur Vorbereitung des Umbaus von Bestandsgebäuden und des Rückbaus weiterer Gebäude war die Erstellung eines Schadstoffkatasters erforderlich. Damit wurde die Grundlage für die Planung der Schadstoffsanierung und die Ausschreibung der Sanierungs- und Rückbauarbeiten geschaffen, die ebenfalls von spiekermann ausgeführt werden.

Gebäudeschadstoffe - Denkmalgeschütztes Gebäude

Flächenrecycling Phoenix See

Umbau des ehemaligen Stahlwerksgeländes der Phoenixhütte, vollständige Neuanlage des Phoenix Sees mit ca. 25 ha Seefläche, Offenlegung sowie ökologische Verbesserung der Emscher auf 2,2 km, Bodenmaterialmanagement.

Herstellkosten 80 Mio. Euro

Erschließungsplanung - Flächenrecycling Phoenix See

Rückbau und Sanierung Linsingkaserne

Die Konversion der Linsingkaserne ist für die Hamelner Stadtentwicklung von großer Bedeutung. Ziel ist die Entwicklung eines Bildungs- und Gesundheitscampus. Die Arbeiten umfassen ober- und unterirdische Abbrüche von Gebäuden und befestigten Flächen einschl. der Sanierung von Kontaminationsverdachtsflächen (KVF), Alle Gebäude sollen rückgebaut werden einschließlich der Fundamente. Das wiederverwendbare Material soll recycelt werden, um so die Baustellenerschließung für die Durchführung der Rückbauarbeiten sicherzustellen.

Erschließungsplanung - Rückbau und Sanierung Linsingkaserne Hameln

Gaswerk Nauen

Das Gelände des ehem. Gaswerkstandortes Nauen sollte revitalisiert und als Wohn- und Gewerbestandort genutzt werden. Die Arbeiten umfassen Gebäudeuntersuchung zur Erstellung eines Schadstoff-katasters, Kostenabschätzung der schadstoffbedingten Maßnahmen, Erstellung der Sanierungsplanung, Sanierungs-überwachung inkl. Boden- und Abfallmanagement, Erstellung der Entsorgungsnachweise, elektronisches Abfallnachweisverfahren, Dokumentation im Abfallnachweisbuch.  

Erschließungsplanung - Gaswerk Nauen

Rückbau und Sanierung Schloss Fürstenberg

Das Schloss Fürstenberg an der Havel soll denkmalgerecht saniert werden. Aus dem Leerstand sollen attraktive Wohneinheiten entstehen.  Die Arbeiten umfassen die Bestandsaufnahme, Probenahme und Analytik, Beprobung Bausubstanz Rückbau, Bestandsaufnahme Gebäudeschadstoffe

Erschließungsplanung - Rückbau und Sanierung Schloss Fürstenberg

Sanierung Brotfabrik

Die denkmalgeschützte Brotfabrik, die die in Berlin stationierten Regimenter der SS mit Brot versorgen sollte und weitere anliegende Gebäude werden saniert und rückgebaut. Die Arbeiten umfassen die Probenahme und Laboranalytik zur Ermittlung von Gebäudeschadstoffen, Ausweisung des Schadstoffrisikos bei Sanierungen, Umbauten oder Rückbau, Kostenschätzung.

Erschließungsplanung - Brotfabrik

expertise

ihre ansprechpartner

Spezielle Kompetenzen

  • xxx
  • xxx
  • xxx
  • xxx

Dipl.-Geol., Clemens Hofmann

Hofmann_Clemens_Foto

Abteilungsleiter Umweltdienste

clemens.hofmann@spiekermann.de

unser leistungspakete

  • xxx
  • xxxx
  • xxxx
  • xxxx
  • xxx
  • xxx
Neues Ringkolbenventil der Talsperre Pirk in der Aufarbeitung
ABS 46/2 - Spiekermann gewinnt den Zuschlag für die Bauüberwachung
Einjähriges für unsere Dualstudenten
Letzte Betonage Talsperre Malter