Abstellanlage Köln-Weidenpesch

News - Abstellanlage Köln Weidenpesch - Ansicht Baustelle

Abstellanlage Köln-Weidenpesch

Für den Bau der Abstellanlage in Köln-Weidenpesch, die für 64 Stadtbahnfahrzeuge ausgelegt ist, liegt seit Januar 2018 nun der Planfeststellungsbeschluss vor.

Mit 382 Stadtbahnen nutzt die Kölner Verkehrs-Betriebe AG die vorhandenen Abstellkapazitäten bereits komplett aus. Nach einer Machbarkeitsstudie in 2008 wurde das Gelände neben der Hauptwerkstatt Weidenpesch in Köln als Ort für eine realistische Erweiterung identifiziert.

Daten zur neuen Abstellanlage und weiteren Ingenieurbauten

Auf einer Gesamtfläche von circa 100.000 m² entstehen eine Abstellanlage für 64 Stadtbahnfahrzeuge sowie zugehörige Gebäude und Anlagen wie eine Waschanlage für die Stadtbahnen, Fahrdienstgebäude, Unterwerk und Materiallager. Die zu bebauende Fläche ist ca. 20.000 m² groß. Die 2-gleisige Zulaufstrecke (ca. 1 km lang) mit Anschluss an die Neusser Straße ist ebenfalls Teil des Projekts

Die besondere Herausforderung

Da das Gelände weiterhin gleichzeitig auch für die Instandhaltung der Stadtbahnwagen genutzt wird, ergeben sich für Planung und Umsetzung besondere Herausforderungen. Weiterhin entspricht die „Einhausung“ der Abstellanlage den besonderen Lärmschutz-Bedürfnissen der Anlieger.

Die Planfeststellung ist erteilt

Der erste Antrag zur Planfeststellung wurde bereits in 2013 bei der Bezirksregierung Köln eingereicht. Aufgrund der Dauer des Planfeststellungsprozesses plante die Spiekermann GmbH als Generalplaner gemeinsam mit allen Beteiligten weiter an der Ausführungsplanung. Jetzt erteilte die Behörde die Planfeststellung. Durch das Engagement aller und das kollegiale Miteinander über Unternehmensgrenzen hinweg kann nun direkt mit dem Bau begonnen werden. Im Vergleich zur ursprünglichen Planung wird es dadurch kaum zu Verzögerungen im Prozessablauf kommen. Wir danken unserem Auftraggeber und allen Projektbeteiligten für ihr Engagement und freuen uns auf den nächsten Meilenstein. Im Mai 2018 soll der erste Spatenstich für die Abstellanlage gemacht werden.

Weitere Projekte der Spiekermann GmbH Consulting Engineers finden Sie hier.



Top