VDV-Ausschuss

Interessante Begehung, spannende Themen

Gastgeber für die Sitzung des VDV Ende September war erneut Spiekermann. Als langjähriges ordentliches Mitglied im UA2 „Bauwerke, Bauwirtschaft und Umweltfragen im Bahnbau“ des VDV hat Dipl.-Ing. Thomas Rieger, Abteilungsleiter Nahverkehrssysteme, wieder ein anregendes Programm organisiert.

Am Vorabend führte Dipl.-Ing. Thomas Scheulen, Abteilungsleiter Baumanagement bei Spiekermann, durch die im Februar 2016 in Betrieb genommene Wehrhahn-Linie. Bereits 2013 konnten die Teilnehmer der damaligen VDV Sitzung den Stand der Arbeiten und jetzt das Ergebnis der weiteren Umsetzung begutachten. Auftraggeber ist die Rheinbahn Düsseldorf. Die Wehrhahn-Linie ist eine neue 3,4 Kilometer lange U-Bahn-Strecke mit sechs architektonisch sehr anspruchsvoll gestalteten Bahnhöfen im Zentrum von Düsseldorf.

Am Sitzungstag selbst ging es dann um Themen wie: Neufassung der Tunnelbau-Richtlinien zur BOStrab, Tunnelsanierung und -nachrüstung, Fortschreibung DIN-EN1991 (Erarbeitung von Lastmodellen für ‚Urban Rail‘, Vegetationskontrolle an Gleisanlagen.

Im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) sind rund 600 Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs und des Güterverkehrs mit Schwerpunkt Eisenbahngüterverkehr in Deutschland organisiert. In den Fachausschüssen des VDV werden mit Fachleuten und Experten aus den Mitgliedsunternehmen Lösungen für technische, betriebliche und rechtliche Fragen der Branche erarbeitet. Mehr zum VDV finden Sie unter www.vdv.de Der Unterausschuss 2 beschäftigt sich mit dem Bau und der Instandhaltung der baulichen Infrastruktur bei Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie bei nichtbundeseigenen Eisenbahnen. Dazu gehören z. B.: Instandhaltung der Brücken und Tunnel (Ingenieurbauwerke), Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz & Arbeitssicherheit im Bahnbau, Brandschutz in unterirdischen Anlagen des schienengebundenen ÖPNV)