Dreigleisiger Ausbau der Strecke Oberhausen – Emmerich

Lage

Oberhausen (Deutschland) –
Emmerich (Niederlande)

Umsetzungszeitraum

2013 – 2017

Bausumme / Honorar

192.000.000 € / 2.135.000 €

Auftraggeber

DB Projektbau GmbH

Schlagworte

Strecke Oberhausen – Emmerich: Trassierung Gleisführung, Finanzierungunterlagen, Genehmigungsunterlagen, Planfeststellung, Bauherrn, Behörden, Oberbaukonstruktionen, Oberflächenentwässerung, Baugrund, Umweltverträglichkeit, Sicherheit, Verkehrsbauwerke, Brücken, Durchlässe, Tunnel, Haltepunkte, Stationen, Bahnhöfe, Eisenbahntechnische Ausrüstungen, Sicherung Bahnübergänge

Projektbeschreibung

Die bestehende Strecke 2270 ist Teil der Schienenverbindung von Rotterdam zu den Ballungsräumen Norditaliens bis nach Genua. Auf dem Abschnitt Grenze D/NL – Emmerich – Oberhausen erfüllt sie überwiegend Aufgaben des Güterverkehrs und dient zur Anbindung der Region an die Ballungsräume des Ruhrgebiets.
Darüber hinaus ist sie Bestandteil des transeuropäischen Netzes für den konventionellen Verkehr (TSI-Streckenkategorie V). Das Projekt ABS 46/2 beinhaltet den dreigleisigen Ausbau der bestehenden Strecke 2270 zur Kapazitätserweiterung und Qualitätsverbesserung. Der geplante Ausbau unter Betrieb erfordert eine umfangreiche Bauphasenplanung. Spiekermann führt in Arbeitsgemeinschaft mit der Muttergesellschaft NET Engineering Italien die Planungen für den Bauabschnitt 3 (Planfeststellungsabschnitte 2.1 Friedrichsfeld und 2.2 Wesel) durch.

Der Auftrag umfasst Planungsleistungen zu folgenden Anlagen:
• Oberbauanlagen einschl. Einrechnung der Trassierung und Weichenskizzen (Bf Wesel)
• Streckentiefbau mit Erschütterungsschutzmaßnahmen und Entwässerungssystem inkl. Versickerungsanlagen
• Anhebung der Eisenbahnüberführung über den Wesel-Datteln-Kanal mit dem Haltepunkt Friedrichsfeld
• Verlegung des Haltepunktes Wesel-Feldmark
• Anpassung/ Neubau von 8 Eisenbahnüberführungen und 5 Straßenüberführungen
• Neubau von streckenbegleitenden Stützmauern und Schallschutzwänden
• Beseitigung von 2 höhengleichen Bahnübergängen
• Umbau- und Anpassungsmaßnahmen an betroffenen Straßen- und Wegeanlagen

Teilen auf