News - MBS Elektrifizierung Voreifelbahn - Spiekermann GmbH Consulting Engineers

MBS Elektrifizierung Voreifelbahn

Betriebstechnik, Leit- und Sicherungstechnik, Eisenbahnbau und Konzeptionelle Verkehrsplanung in einem Projekt aktiv

Eine erste Studie (MBS) zur betrieblichen Machbarkeit ist Grundlage für die Ausarbeitung der zweiten Studie. Ziel dieser zweiten Studie ist es aufzuzeigen, wie sich die Wirtschaftlichkeit im Verhältnis des derzeitigen Dieselbetriebs zu einer möglichen Teil- bzw. Gesamtelektrifizierung verändert.

Die zu betrachtende Gesamtstrecke ist ca. 48 km lang und wird heute durch Dieselfahrzeuge des Typs LINT befahren. Jetzt sollen die anzunehmenden Kosten der notwendigen Infrastrukturausbauten wie Bahnstromversorgung und Oberleitung ermittelt werden. Neben den technischen Machbarkeiten sollen auch die verkehrlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Elektrifizierung in verschiedenen Varianten untersucht werden.

Das Team aus den Abteilungen Betriebstechnik, Leit- und Sicherungstechnik, Eisenbahnbau und Konzeptionelle Verkehrsplanung der Spiekermann freut sich auf ein spannendes Projekt und auf eine gute Zusammenarbeit mit dem langjährigen Kunden Nahverkehr Rheinland.

 

Weitere Projekte aus diesem Bereich finden Sie hier!


Top