Aktuelles - Betriebssystem Wuppertaler Schwebebahn - Spiekermann GmbH Consulting Engineers

Betriebssystem der Wuppertaler Schwebebahn

Wir freuen uns, dass in der Zeitschrift „Der Nahverkehr – Öffentlicher Personenverkehr in Stadt und Region“ ein Fachartikel* mit Spiekermann Beteiligung veröffentlicht wurde.

Mit dem neuen Betriebssystem wurde ein weiterer Schritt in die Zukunft der bereits 1901 eingeführten Wuppertaler Schwebebahn umgesetzt. Spiekermann hat unter anderem die unter Denkmalschutz stehenden Haltestellen sowie die Wagenhalle zwischen 2006 und 2014 saniert und modernisiert.

Unser langjähriger Kunde Wuppertaler Stadtwerke – WSW mobil GmbH – hat von 2009 bis 2012 für das Gesamtsystem der Schwebebahn ein elektronisches Stellwerk auf der Basis ETCS Level 2+ eingeführt. Ziel war die höhere Leistungsfähigkeit des Systems bei gleichzeitiger Verbesserung der Betriebsqualität sowie der Erhöhung der Systemeffizienz. Konkret stieg bspw. die Beförderungsleistung um ca. 40 Prozent (Hauptverkehrszeit).

Das eingesetzte, neue Betriebssystem besteht aus einem SIL4 basierten Signal- und Zugbeeinflussungssystem nach ETCS Standard: in der Langfassung „European Train Control System“. Dieses europäische Zugbeeinflussungssystem ist Teil des einheitlichen europäischen Eisenbahnverkehrsleitsystems ERTMS, dass in Zukunft die über 20 verschiedenen Systeme in Europa ablösen wird.

*Die Fachbeiträge von DER NAHVERKEHR sind im Eurailpress-Archiv zu finden. Zugriff haben jedoch nur Abonnenten von DER NAHVERKEHR.

 

Details zum Projekt finden sie hier!